Der Verlag

Die Geschichte des Verlags

Die Geschichte des Verlags begann 2003 mit der Herausgabe der Kulturzeitschrift „Bertugan“, die 2004 dem neugegründeten Verlag ihren Namen lieh.

Außer der Verlagsgründerin Dr. phil. Alia Taissina und dem Mediengestalter Andre Taissin haben zu verschiedenen Zeiten drei Berliner Kunstmaler mit dem Verlag zusammen gearbeitet: Nouria Khadeeva, Schamil Gimajew und the last but not the least Rais Khalilov, der Vorsitzende des Tatarisch-baschkirischen Kulturzentrums in Berlin.

Die nationale Idee und die verwunderliche Tatsache, dass wir alle Absolventen Leningrader Hochschulen sind, brachten uns für eine kurze oder lange Zeit zusammen. Jetzt sind von diesem Fünfgestirn nur die Verlegerin, der Mediengestalter und der Buchillustrator Rais Khalilov übrig geblieben, was uns nicht daran hindert an weiteren Projekten zu arbeiten.