Herzlich willkommen!


Der unabhängige Bertugan-Verlag wird international. 


Unsere letzte Publikation:

Rokeya. Die wichtigste Frauenrechtlerin Bangladeschs und Indiens.

Das Engagement einer mutigen Frau für Frauenbildung und Emanzipation. 17 Beiträge von Wissenschaftler*innen und Kulturschaffenden aus Bangladesch, Indien und Deutschland.

Herausgeber:  Hamidul Khan        

 

ISBN-13978-3-939165-38-5  240 S.

Erhältlich bei der deutsch-bengalischen Gesellschaft,  Franziska-Kessel-Str. 21,  60439 Frankfurt 


Alia Taissina. Tatar auf Tatarisch: Ein nostalgisches Kochbuch. 2. Auflage. Das Buch enthält 50 Rezepte der traditionellen tatarischen Küche mit Farbfotos. ISBN-13: 978-3939165392 71 c. 8,50


"Nahe beim Herzen. Über das Naheland und seine Menschen."
Von Edmund Häffner. 229 S. 1. Auflage. ISBN–13: 978-3-939165-37-8.  Erhältlich bei Soonwaldstiftung, 
Bahnhofstr. 31., 55606 Kirn,  Tel: 06752-913850 oder bei Edmund Häffner, Lehrer-Moor-Str.25., 55411 Bingen, Tel: 06721-41862. E-Mail: edmundhaeffner(ET)t-online.de

Preis: 10,90.



Bisher sind im Verlag die beiden baschkirische Heldensagen „Ural-Batir“ und „Akbusat“ erschienen.


2018 wird „Ural-Batir“ in Deutsch und in Russisch (Übersetzung von Alia Taissina und Aidar Hussainow) von dem Unesco-Komitee der Republik Baschkortostan in Ufa herausgegeben.


Im November 2017 war Alia Taissina in Ufa eines der Jurymitglieder beim internationalen Wettbewerb jünger Rezitatoren der Heldensage „Ural-batir“.


Im August 2016 hat Alia Taissina „Die Hasendorfer Chroniken“ im genealogischen Forum in Russisch veröffentlicht. Nachzulesen hier.


2014 wurde von Alia Taissina das Lieblingsbuch unserer Großmütter „Jussuf kitabi“ ins Deutsche und ins Russische übersetzt, ebenso die Heldensage vieler Turkvölker „Idegej“. Beide Bücher warten noch auf ihre Veröffentlichung.


Die Geschichte des Verlags begann 2003 mit der Herausgabe der Kulturzeitschrift „Bertugan“, die 2004 dem neugegründeten Verlag ihren Namen lieh.

Außer der Verlagsgründerin Dr. phil. Alia Taissina und dem Mediengestalter Andre Taissin haben zu verschiedenen Zeiten drei Berliner Kunstmaler mit dem Verlag zusammen gearbeitet: Nouria Khadeeva, Schamil Gimajew und the last but not the least Rais Khalilov, der Vorsitzende des Tatarisch-baschkirischen Kulturzentrums in Berlin.

         

Die nationale Idee und die verwunderliche Tatsache, dass wir alle Absolventen Leningrader Hochschulen sind, brachten uns für eine kurze oder lange Zeit zusammen. Jetzt sind von diesem Fünfgestirn nur die Verlegerin und der Buchillustrator Rais Khalilov übrig geblieben, was uns nicht daran hindert an weiteren Projekten zu arbeiten.

 

 

 

59311

 

 

Seien Sie herzlich willkommen!